thumbnail (2)_edited.jpg

ANDREAS KLARL

Hundetrainer & Hundephysiotherapeut - weil sich auch die Hundeseele nur in einem gesunden Körper wohl fühlt

Die Leidenschaft für den Hundesport packte mich schon früh. Neben der Förderung meines eigenen Hundes Fight bildete ich professionell Hunde und ihre Besitzer aus. Denn das Verhalten des Hundebesitzers gegenüber seinem Hund ist mindestens genauso wichtig wie die Hundeerziehung. Nach der Teilnahme Deutsche Meisterschaft IGP und einer Verletzung meines Hundes, beendete ich den aktiven Hundesport. Ich erkannte wie eng das richtige Training und die Tiergesundheit einhergehen. 2017 trainierte ich meinem Teamkollegen und auch Gewinner der Weltmeisterschaft. 2019 beendete ich die Ausbildung zum Hundephysiotherapeuten. Ich wollte nicht nur als Hundetrainer arbeiten, sondern auch aktiv als Hundephysiotherapeut mein Angebot für Hund und Besitzer vervollständigen.
Es gibt keine Standardmethode in der Hundeerziehung. Eine respekt- und vertrauensvolle Bindung zwischen Hund und seinem Besitzer ist jedoch das wichtigste Kriterium.
In meiner Ausbildung sind klare und faire Strukturen ein Erfolgsrezept. Wie bei uns Menschen sind eindeutige Ansprachen leichter umzusetzen als zweideutige Anspielungen.
Der Trainingsaufbau eines jeden Hund/Besitzer Gespanns ist anders zu unterstützen. Wichtig dabei ist es, den Hund so zu bestätigen, dass es für jeden einzelnen zum größtmöglichen Erfolg führt. Was für den einen eine Streicheleinheit ist, kann für den anderen ein Spielzeug oder auch ein Leckerli sein. Auf der anderen Seite sind auch klare Grenzen notwendig, um den Hund zu zeigen was man will und was nicht. Meine Passion ist es, eine verständliche Kommunikation und ein harmonisches Zusammenleben zwischen Besitzer und Hund zu fördern. bei dieser klaren Kommunikation zwischen den beiden Partnern zu helfen.
Eine zusätzliche Säule in meiner persönlichen Weiterentwicklung ist die Arbeit im Tierschutz. Täglich arbeite ich Hunde mit erhöhten Aggressionspotential oder auch verhaltensauffällige Hunde. Nicht das Tier wurde so geboren, sondern der Unverstand des Menschen hat sie zu gefährlichen Individuen gemacht. Eine Bandbreite von ängstlichen, aggressiven, körperlich misshandelten Hunden die es individuell zu resozialisieren gilt.
Ich freue mich darauf, Dich da abholen zu dürfen, wo Du stehst und Dich dahin zu führen wo Du gerne hinwillst!